Montag, Juli 11, 2005

Armand

Also ich weiß ja, dass bestimmten Minderheiten gewisse Eigenschaften zugeschrieben bzw. nicht mit in Verbindung gebracht werden. Aber eigentlich hatte ich nicht das Gefühl ich würde das nicht erfüllen. So kann ich doch meine Kommode selbst abschleifen und neu streichen, tapezieren, ja sogar Bauschutt schleppen oder stets alle Weinflaschen und andere fest verschraubte Behältnisse öffnen.
Doch heute scheinen mich meine Gene wieder einzuholen. Ich wollte mein Rad reparieren. Es hatte einen Platten und zwar nur vorne. Einfach also. Das dachte ich auch. Ich habe den Mantel mit extra Plastikdingern abgemacht, so dass man nicht den Schlauch gleich mit aufritzt. Dann habe ich mich an die Anleitung des Klebedings gehalten und nach Auffinden des einzigen Loches ebendieses verklebt. Und die Welt war gut. Solange bis ich mit dem Säubern des nun wieder schicken Rades fertig war und entdecken musste, dass die zuvor eingepumpte Luft innerhalb der halben Stunde des Schönmachens wieder entwich…
Ich hab´s so satt. Letztes mal als ich die Bremsen wechselte waren danach der Mantel aufgeritzt, weil sie danach zu tief angebracht waren. Vielleicht mag ja mein Rad mich nicht.

Kommentare:

Muckel hat gesagt…

Tja, jeder hat so sein Kreuz zu tragen,...

失踪 hat gesagt…

also ein fahrrad zu reparieren hat ja nichts mit zimmerinnenraumgestaltungsarchitektur zu tun. vielleicht war der kleber noch nicht fest und dann ist er wieder aufgerissen. man sollte, nachdem geklebt wurde, erst ein bisschen aufpumpen und dann wenn alles festklebt richtig aufpumpen. sonst schrumpelt sich der kleber weg. sonst weiss ich auch nicht.

suse hat gesagt…

Du schaffst es ....
Tschaakkaa