Mittwoch, September 21, 2005

Büroblumen

Der Fortschritt der Technik ist doch bewegend. Zum Beispiel habe ich gerade einen Text, den ich erst teuer abkopieren müsste und dann mühselig unterstreichen und abschreiben dürfte einfach eingescannt und mit einem Textbearbeitungsprogramm in veränderbare Zeichensätze gestellt. Nun kann ich einfach alles in den anderen Text einfügen. Kostet nichts. Zeit gespart.
Um diese Grundsätze auch für eine Arbeitsvertragverlängerung zu nutzen habe ich eine formlose Bewerbung in die Klinik geschickt. Mal schauen, ob die müden Büroblumen der Verwaltung schon im Technologiejahrzehnt angekommen sind…

Kommentare:

ricki hat gesagt…

du willst weiterarbeiten?

Ich denke du hasst den job???

Herr K. hat gesagt…

jaja, das ist ja nur mal zur sicherheit, dass falls die niemanden anderen finden und es die nachtwachen nächstes jahr immer noch gäbe, was ich nicht glaube, dann könnte ich nach dem examen vielleicht wieder ein paar tage arbeiten.