Freitag, November 04, 2005

Halbblutprinz

So, ich habe es nun in den letzten sieben Stunden vollbracht. Ich habe endlich die letzte Hälfte des sechsten und derzeit letzten Bandes der Harry Potter Septologie gelesen und bin einerseits traurig, dass ich nun noch eine Weile warten muss um das Ende der Gesamtgeschichte zu erfahren, andererseits aber auch hocherfreut darüber, dass da kein Buch mehr liegt, dass mich zum wiederholten Male vom Lernen ablenkt.
Ich möchte den werten Lesern nichts über die Handlungsstränge verraten, da es ja noch solche geben soll, die noch nicht alles gelesen haben, und so mag ich als einziges anmerken, dass ich in den letzten Seiten Muckels Tränen überströmtes Gesicht vor mir gesehen habe, da sie als eine der ersten die dieses Buch las nicht, im Gegensatz zu mir, über der Tragödien Lauf wenn auch nur teils informiert war und Wissen über letzteres mich nicht davon abhielt ihrem Vorbild zu folgen, auch wenn ebendieses an diesem Zeitpunkt allenfalls Gemutmaßt sei.

Kommentare:

rickif hat gesagt…

da kann man nur gratulieren und hoffen, dass die Entzugserscheinungen nicht allzu traumatisch werden...

Herr K. hat gesagt…

bisher zittere ich noch nicht..