Sonntag, September 24, 2006

Ferien in der eigenen Stadt

Ich kann nur jedem, der nicht genug Geld hat um übers Wochenende nach Paris, London oder New York zu fliegen, trotz allem aber einen Wochenendurlaub erleben möchte, empfehlen, sich in der Wohnung des besten Freundes/Freundin einzunisten. Endlose Frühstücksessions, Hängemattenabgehänge, Vorlesen aus Trivialliteratur, Cafébesuche, gemeinsames Kochen und Fernsehen.
Danke Knie.

Kommentare:

mdme fu hat gesagt…

Knie? Iss was kaputt. Alles gut?

Herr K. hat gesagt…

ja, ich meinte das andere knie. im "französisch für mediziner" haben wir festgestellt, dass petit genou ein liebes kosewort ist...

Anonym hat gesagt…

urlaub in einer fremden stadt ist einfach anstrengender. ich bin zu alt für sowas.

Herr K. hat gesagt…

vielleicht brauchst du einfach die richtige begleitung?

Anonym hat gesagt…

sicherlich. ja. nun, es war schön.

mdme fufu hat gesagt…

genou ist ein kosewort?
das wusste ich nicht.
ich kenne nur "mon petit chouchou".

Herr K. hat gesagt…

chouhcou? was soll denn das sein? französisch für fufu?